Über uns

Partner

Zahlen und Fakten

Leitung Trimmis-Chur7 km, Ø 30 cm, 120/50ºC
Leitung Chur2.2 km, Ø 20 cm, 120/50ºC
Leitungsdruck15 bar
Wärmeleistung max.18 MW, 38 GWh/a
Aktuelle Wärmeleistungsabgabe 9.7 MW, 18 GWh/a (Stand Ende 2013)
Anzahl versorgter Objekte20
InbetriebnahmeMai - Oktober 2011

Geschichte

September 2015: Anschluss Verwaltungsgebäude RhB, Kunstmuseum, Gebäude Pensionskasse, Theater Chur, Grossratsgebäude

IMG_4790

Leitungsbau Grabenstrasse

DSCN1422

Übergabestation Gebäude Pensionskasse

IMG_4998

Technikraum Verwaltungsgebäude RhB

 

 

 

 

 

 

 

Januar 2014: Aktienkapitalerhöhung auf 3 Mio. Franken

Oktober 2013: Belieferung 1. Kunde an der Quaderstrasse

Juli 2013: Erschliessung Liegenschaften Marsöl/Rhätisches Museum

Mai 2013: Verlegung der FW-Leitung in der Quaderstrasse (1. Abschnitt bis Quaderkreisel)

Leitungsbau in der Quaderstrasse

Leitungsbau in der Quaderstrasse

Leitungsbau im Garten Marsöl

Leitungsbau im Garten Restaurant Marsöl

Leitungsbau in der Süsswinkelgasse

Leitungsbau in der Süsswinkelgasse

 

 

 

 

 

 

 

Juni 2012: Verlegung der Fernwärmeleitung in der Bahnhofstrasse.

Oktober 2011: Inbetriebnahme der Fernwärme-Leitung bis Arcas.

Juni 2011: Inbetriebnahme der Fernwärmeleitung bis zum Kreuzspital.

Mai 2011: Die Leitung wird bis zum Kreuzspital gefüllt.

Dezember 2010: Die Heizzentrale GEVAG und sechs Kilometer der Zuleitung sind gebaut.

April 2010: Spatenstich an der Cadonaustrasse in Chur.

Dezember 2009: Gründung der Fernwärme Chur AG. Gründungsmitglieder sind: Kantonsspital Graubünden (KSGR), Gemeindeverband für Abfallentsorgung Graubünden (GEVAG) und IBC Energie Wasser Chur (IBC)

 

Geschäftsbericht

Geschäftsbericht 2016 (PDF Download)

Geschäftsbericht 2015 (PDF Download)

Geschäftsbericht 2014 (PDF Download)

Geschäftsbericht 2013 (PDF Download)

Geschäftsbericht 2012 (PDF Download)

Geschäftsbericht 2011 (PDF Download)

Geschäftsbericht 2010 (PDF Download)